Hier finden Sie einige Symbole erklärt, so wie sie seit Jahrtausenden überliefert wurden.


Leider haben sich in einer Zeit des "New Age" und einer Gedankenwelt von esoterischen Träumern sowie von Effekthaschern die wahren Bedeutungen häufig im dubiosen Nebel verloren. Missdeutungen und Verwaschungen sind die Folge.

Ich will nicht behaupten, dass ich mich nicht genauso irren könnte, ich versuche jedoch objektiv aus alten Überlieferungen den wahren Kern herauszufiltern. Dies vermag jeder, wenn er offenen Auges und frei von Zwängen die Welt beobachtet.

Fakt ist aber, dass mit Symbolen ganz bestimmte Bedeutungen übermittelt werden sollten, die nur den Eingeweihten bekannt waren und sein sollten. Nicht selten wurden Symbole wiederum hinter Symbolen versteckt, damit eine doppelte Sicherheit gewährleistet war, um Unkundigen keinen Zugang zu den Mysterien zu ermöglichen. Die Frage ist, mit welcher Bedeutung der oder die ursprünglichen „Erfinder“ der Symbole diese verbanden. Aufgrund seriöser Tradierungen gibt es diesbezüglich ziemlich klare Deutungen, die nicht wahllos und nach individuellem Gutdünken ausgelegt werden können. Natürlich kann man alte Symbol neu definieren und sie mit den eigenen Vorstellungen verbinden, was dann aber nur noch wenig mit den eigentlichen Bedeutungen zu tun hat. Man sollte sich schon an die Urbedeutung halten, an das, was die Erfinder ausdrücken wollten.
Ein typisches Beispiel ist der Baphomet, der nach Levi einen Ziegenbock darstellt und satanistische Züge trägt. Damit wird der eigentliche Baphomet verschleiert und geheim gehalten, wie auch seine wahre Bedeutung, die eine ganz andere ist, als die Darstellung von Eliphas Levi, alias Alphonse Louis Constant vermuten lässt.



Buddha sagte sinngemäß: Glaube niemandem, auch wenn ich es sagte, es sei denn Dein gesunder Menschenverstand stimmt dem zu.



Winkelmaß



Die Symbole, die ich bisher hier besprochen hatte, werden nicht mehr online angeboten, sondern ab sofort in dem Buch "Das Geheimnis des Baphomet" intesiv besprochen.



 Das Geheimnis des Baphomet

Eine Studie über das freimaurerische Gedankengut des 18. Jahrhunderts und seine Verbindung zu den Templern anhand der Symbolik des Siegels der Loge Zu den drey Waessern i. O. Passau aus dem Jahr 1776



Folgende Symbole werden dort besprochen:

- Der Kreis

- Der Akazienzweig

- Der Lorbeerzweig

- Die Perlenschnur

- Der Zirkel
- Der Winkel
- Das Hexagramm

- Das Feuer

- Das Oktagon

- Das Wasser

- Der Krug

- Die Lilie

- Der-Die-Das Sphinx

- Die Sonne

- Der Mond

- Die Sterne

- Der Rebstock

- Der Weinberg

- Der Baphomet

- Die Zahlen 1,2,3,4,6,9,10,12,74,134